Freundeskreis Ehm Welk e.V.
Bad Doberan

Sie sind hier: Veranstaltungen > Veranstaltungen 2019

Veranstaltungen 2019


Bitte beachten! Auf Grund der Sanierung des Ehm Welk-Hauses finden unsere Veranstaltungen an verschiedenen Veranstaltungsorten in Bad Doberan statt!


Zu allen Veranstaltungen können Sie Ihre Eintrittskarten
gerne per E-Mail reservieren.

 

 


Klick aufs Plakt oder Flyer ansehen

 

Im Rahmen der diesjährigen AQUAnostra-Veranstaltungen
lädt der Freundeskreis am 13. Juni 2019 in den Hengstenstall ein:
 
 
 Lesung, Vortrag und Film
„Der Fall Beluga - ein Unglück auf der Ostsee und wie es vertuscht wurde“

 

Bei ruhiger See und guter Sicht sank in der Nacht vom 16. zum 17. März 1999 der Sassnitzer Fischkutter BELUGA. Die drei Fischer an Bord hatten keine Chance. Bis heute ist unklar, warum der Kutter kenterte, ob es die Schuld der Fischer oder eine Fremdeinwirkung war. Es gibt mehr Rätsel als logische Antworten.

 

Lesung, Vortrag und Film von Michael Schmidt und Lutz Riemann.

 

Termin: 13.06.2019, 19:30 Uhr

Veranstaltungsort: „Hengstenstall“, Klosterstraße 1, Bad Doberan

Eintritt: 7,00 €

 

 


 

>> Ein Rückblick <<


 | 2.2. | 21.2. | 27.2. | 7.3. | 28.3. | 9.5. | 16.5. | 13.6. |

 

 


  


16. Mai 2019
 
Lesung
Theodor Fontane
„Mathilde, halte dich propper ...“

  

Der Roman „Mathilde Möhring“, den Th. Fontane zwischen 1891 und 1896 schrieb, gehört zu den wichtigsten Texten aus seinem Nachlass.

Nach Fontanes Tod blieb „MM“ zunächst unbemerkt, bis Emilie Fontane die Handschrift mit Rührung las und auf das Umschlagblatt schrieb: "Leider nicht druckfertig“

1906 ließ der Verleger und Buchhändler, Friedrich Fontane, den überarbeiteten Roman seines Vaters „Mathilde Möhring“ veröffentlichen, der in der Zeit des deutschen Kaiserreichs spielt und heute als Fontanes modernstes, jedoch verkanntes Meisterwerk gilt ....

"Mathilde, halte dich proper“ ... sagte Buchhalter Möhring auf dem Sterbebett zu seiner Tochter. Nicht viel für ein ehrgeiziges junges Mädchen, das ganz ohne weiblichen Reiz ist und sich nichts sehnlicher wünscht, als aus der muffigen Atmosphäre der elterlichen Wohnung herauszukommen.

In dem verbummelten Jurastudenten Hugo findet sie ihr Mittel zum Zweck. Mathilde bugsiert ihn durch die Referendarprüfung und verschafft ihm den Posten eines Kleinstadtbürgermeisters bis....

Hans-Peter Hahn und Heidi Greßmann erzählen Kleinigkeiten aus dem Leben des großen deutschen Romanciers des 19. Jhd. und lesen aus dem unvollendeten Roman „Mathilde Möhring“

 


9. Mai 2019

 

100 berühmte Köpfe Mecklenburg-Vorpommerns 

Der ehemalige Pastor Joachim Puttkammer hat sich in seinem Ruhestand nicht auf die faule Haut gelegt sondern recherchiert und geschrieben und so zu den verschiedensten Themen mehr als 45 Bücher verfasst. Besonders zeitintensiv waren seine Forschungen zu den 100 Porträts berühmter Persönlichkeiten aus Mecklenburg-Vorpommern.

Für eine Lesung aus diesem Buch hat er zehn der interessantesten und vielleicht noch unbekannten Lebensläufe aus 750 Jahren deutscher Kulturgeschichte herausgesucht. So werden die Gäste Herrschern und Generälen, Künstlern und Schauspielern auf ganz neue Weise begegnen.

Auch Schriftsteller wie Fritz Reuter, Hans Fallada und Wolfgang Koeppen spielen eine Rolle.

Denn Joachim Puttkammer hat kein trockenes Lexikon verfasst, sondern ein spannendes Buch, das auf unterhaltsame Weise mit den Personen vertraut macht.

Etwas Anderes hätte auch gar nicht zu dem humorvollen Pastor gepasst, der schon in seiner Zeit als Seelsorger ein wenig aus dem Rahmen fiel. Schließlich war er der erste lutherische Pastor in Mecklenburg-Vorpommern, der im Jahr 2004 Taufen in der Ostsee durchführte - auch schon mal am FKK-Strand. Ein unterhaltsamer Abend mit Gespräch ist garantiert. 

 

 


28. März 2019

 

Theodor Fontane
„Grete Minde“

Schuldig oder nicht schuldig?

Der Freundeskreis Ehm Welk lädt zu einer spannenden Lesung ein, um mit „Grete Minde“ an den 200. Geburtstag des großen Romanciers Theodor Fontane zu erinnern. Fontane war zeitlebens fasziniert von Frauen, deren Lebensweg jenseits der gesellschaftlich vorgegebenen Bahnen verlief. Einigen von ihnen hat er in seinen Büchern ein literarisches Denkmal gesetzt.
So auch „Grete Minde“, die in Tangermünde grausam hingerichtet wurde.

Restlos aufgeklärt ist dieser Gerichtsfall, einer der spektakulärsten der Frühen Neuzeit, bis heute nicht. Grete soll aus Enttäuschung und Hass 1617 die Stadt Tangermünde in Brand gesteckt haben.

Fontane forschte in Archiven und schuf sein eigenes Bild von der verstoßenen Margaretha von Minden. Bis heute rührt diese tragische Geschichte nicht nur die Tangermünder, denn Grete war ein Justizirrtum...

Marianne Lübke und Heidi Greßmann lesen aus Fontanes Novelle „Grete Minde“ und erzählen auch aus dem wirklichen Leben der Margaretha von Minden. Auf der Gitarre begleitet Christian Paplowski.

 

 


7. März 2019

"Du musst das Leben nicht verstehen"

Aufgezeichnete Lebenswege - musikalisch literarische Veranstaltung im Rahmen der Frauen- und Familienwoche mit Martina Weiß und Ines Wassermann

Der Freundeskreis Ehm Welk e.V. hat die Autorin Martina Weiß eingeladen. In ihrem Buch "Du musst das Leben nicht verstehen" hat sie die Lebensgeschichten von sieben Frauen und zwei Männern dokumentiert.

Seit dem Jahr 2000 hat sie mit jedem einzelnen jeweils sieben Interviews zu den verschiedensten Lebensfragen geführt. Eine Keramikerin, eine Ballettmeisterin, ein im Bauwagen lebender Handwerker, ein Künstler, eine Lehrerin u.a. haben ehrlich und schonungslos über ihre Stärken und Schwächen, Zweifel und Unsicherheiten, Krisen und Erfolge in dieser Zeit gesprochen. 

Für die meisten war es eine echte Herausforderung als Martina Weiß ihnen im Jahr 2018 beim letzten Interview die früher aufgezeichneten Gespräche erstmalig zu lesen gab.  

In ihrer Lesung stellt die Autorin Martina Weiß die Schicksale ihrer Protagonisten vor, ergänzt mit Musik von Ines Wassermann.  

Ines Wassermann und Martina Weiß (v.l.)
Foto: U. Golombek

 

Das vollständige Programm der 23. FRAUEN- UND FAMILIENWOCHE IN BAD DOBERAN 01. bis 09. März 2019 können Sie hier ansehen

 

 


27. Februar 2019, 15:00 Uhr 

"Vorlesewettbewerb des Börsenvereins
des Deutschen Buchhandels"
Kreisentscheid in Bad Doberan

 

In diesem Jahr findet der jährliche Vorlesewettbewerb schon zum 60. Mal statt. Seit nunmehr 16 Jahren wird der Kreisausscheid vom Freundeskreis organisiert und im Ehm Welk-Haus ausgerichtet. Die Sieger aus verschiedenen Schulen des ehemaligen Kreises Bad Doberan treten hier gegeneinander an. Auf Grund der bevorstehenden Renovierung des Ehm Welk-Hauses war in diesem Jahr der "Hengstenstall" in Bad Doberan Ausweichort für diese Veranstaltung.

Neun Teilnehmer stellten sich der Herausforderung - sieben Jungen und zwei Mädchen. Alle anwesenden Sechstklässler hatten sich an ihrer Schule für diesen regionalen Wettbewerb qualifiziert.

Lennard wurde an diesem Nachmittag bester Leser

Jeder Teilnehmer musste zweimal sein Können im Vorlesen unter Beweis stellen. Im ersten Durchgang wurde ein Text aus einem selbst ausgewählten Buch vorgelesen. Auf diesen Buchausschnitt von ca. drei Minuten konnten sich alle im Vorfeld intensiv vorbereiten. Danach musste jeder Teilnehmer ca. zwei Minuten aus einem unbekannten Buch vorlesen. Die anwesenden Eltern, Großeltern und Lehrer drückten ihren Schützlingen ganz fest beide Daumen.

Letztendlich entschied die Jury. Bewertet wurden u.a. die Lesetechnik und Interpretation der Texte. Alle hatten sich große Mühe gegeben - am Ende entschied die Anzahl der vergebenen Punkte. Sieger des Wettbewerbs in Bad Doberan wurde Lennard Lüttgerding von der Europa-Schule in Rövershagen.

Herzlichen Glückwunsch dem Sieger und vielen Dank allen Teilnehmern für einen gelungenen Nachmittag.

Schade, dass aus der Stadt Bad Doberan nur die Christliche Münsterschule vertreten war.

Somit wird Lennard als Sieger beim Landeswettbewerb in Schwerin dabei sein.
Der Freundeskreis Ehm Welk e.V. wünscht ihm viel Glück und Erfolg!

Die Teilnehmer am Vorlesewettbewerb 2019 in Bad Doberan. 

 

 

 


21. Februar 2019
Karsten Lieberam-Schmidt
Foto Christoffer Greiss
 
"Bei Hempels unterm Sofa"
Lesung mit Karsten Lieberam-Schmidt

 

Bei der ersten Veranstaltung des Freundeskreises Ehm Welk e.V. in diesem Jahr kann viel gelacht werden. Denn der Gast des Abends am 21. Februar ist Karsten Lieberam-Schmidt. Er weiß genau, was bei Hempels unterm Sofa so alles zu finden ist: das Bernsteinzimmer zum Beispiel, der Mann fürs Leben oder die aktuelle Telefonnummer von Elvis. So hat es ihm eine Putzfrau verraten.

In seiner Show-Lesung „Bei Hempels unterm Sofa“ mischt der Autor überraschende Kurzprosa mit hochkarätiger Poetry-Slam-Lyrik und Krimibeilage. 


 

 

 


 


Foto: UB
2. Februar 2019
Tag der offenen Tür
im Ehm Welk-Haus

 

Das Ehm Welk-Haus in Bad Doberan wird ab 2019 saniert und ist dann für ca. ein Jahr nicht  zugänglich für Besucher. Deshalb laden der Freundeskreis Ehm Welk e.V. und Stadt Bad Doberan zur Besichtigung des Hauses ein.

Es ist die letzte Gelegenheit, das Haus im alten Zustand mit der bisherigen Ausstellung zu erleben. Wir wenden uns an alle Interessierten und besonders an die Bewohner des neuen Ehm Welk-Viertels. Denn dort sind die Straßen nach literarischen Figuren aus Ehm Welks Büchern benannt worden. Eine gute Gelegenheit mehr über den Ehrenbürger der Stadt Bad Doberan und seine Rom50ane zu erfahren.

Die Vorstandsmitglieder des Freundeskreises und Vertreter der Stadt stehen für Informationen zur Verfügung und beantworten Fragen.

Herzlich willkommen am 2. Februar 2019 von 11:00 bis 15:00 Uhr im Ehm Welk-Haus, Dammchaussee 23, 18209 Bad Doberan.

Der Vorstand des Freundeskreises Ehm Welk e.V.

 


Großer Andrang zum Tag der offenen Tür im Ehm Welk-Haus

.

Im Eingangsbereich erzählte Vereinsvorsitzende Ulla Golombek die Geschichte des Hauses, seiner Bewohner und über die Zeit seit 1979, in der sich das Haus als eine kulturelle Begegnungsstätte für die Doberaner entwickelte.

 

Als am Sonnabend kurz nach 15:00 Uhr die letzten Besucher das Ehm Welk-Haus verließen, freute sich der Vorstand des Freundeskreises über das großartige Besucherecho – rund 120 Gäste waren gekommen, um die Gelegenheit zu nutzen, das Ehm Welk-Haus ein letztes Mal im „alten“ Zustand unmittelbar vor der geplanten Sanierung zu besichtigen. Unter den Gästen waren viele Bad Doberaner, Bewohner des neuen Ehm Welk-Viertels, die eine gesonderte Ein

ladung in ihre Briefkästen bekommen hatten, aber auch auswärtige Besucher. Gekommen waren auch der künftige Bürgermeister, Jochen Arenz, und Bad Doberans neue Tourismus-Chefin, Danielle Zimmermann.

 

 

Heriber Koth berichtete von seinen eigenen Begegnungen mit dem Schriftsteller als 14 Jähriger. Seine Mutter Erika Koth war seit 1955 Sekretärin im Haus der Welks. Besonderes Interesse hatten die Besucher für das im Original erhaltene Arbeitszimmer.

Die Vorbereitung des Tages durch den Vorstand hatte sich ausgezahlt. Im Wohnzimmer, im Arbeitszimmer, im Sommerarbeitsraum sowie im Ausstellungsbereich standen Vorstandsmitglieder zum Gespräch bereit. In kurzen Vorträgen wurde den Gästen aus dem Leben und Schaffen Ehm Welks - ins besondere über seine Jahre hier in seinem Wohnhaus - berichtet. Im Wohnzimmer zeigten einige vergrößerte Farbfotos diesen Raum, wie er bis zum Tod von Agathe Welk 1974 möbliert und ausgestattet war. Durch das Haus - auch durch die oberen Etagen - wurden die Gäste von Hans-Werner Peine begleitet. Zum Sommerarbeitsraum und zum Garten mit den Gräbern der beiden Hunde der Welks, Schnüter und Pudel, gab Hella Schmidt Auskunft.

 

 

 

Viele Gäste informierten sich in der Dauerausstellung zur Geschichte des Hauses und zu Welks Werken.

Nun wird das Haus für ca. ein Jahr geschlossen. Die Veranstaltungen des Freundeskreises werden bis zur Wieneun dereröffnung an anderen Orten Doberans angeboten. Beachten Sie diesbezügliche Presseinformationen bzw. informieren Sie sich auf unserer Homepage.

Hella Schmidt (Freundeskreis Ehm Welk e.V.)

 

Vorerst letzter Blick in Ehm Welks Bildschirmfoto vom 2019-02-17 11-26-36Arbeitszimmer

Presseartikel auf der OZ-Website vom 3.2.2019, 15.45

 

 


Veranstaltungsort: "Hengstenstall"

Veranstaltungsraum der WIG Bad Doberan, Klosterstraße 1
Zugang von der Beethovenstraße zum Hof hinter dem Torhaus - vgl. Bild (roter Pfeil)!

 

Eingang zum Hengstenstall.

 

© 2017-2018 by Freundeskreis Ehm Welk e.V. Bad Doberan. All rights reserved.
Seitenanfang