Menü
Ehm Welk-Haus

Freundeskreis Ehm Welk e.V.

Geschäftsstelle und Veranstaltungsort
Ehm Welk-Haus Bad Doberan

Menü
Uns auf  besuchen ...  

22. Sept. 21 - Nachmittagsveranstaltung
"Vorgelesen & zugehört"
mehr

 

Das Ehm Welk-Haus zu den Öffnungszeiten besuchen ... 
mehr

 

Demnächst Ausstellung mit Bildern des Malers und Karikaturisten Willi Steinert.
mehr

 

Garten.Haus.Offen. - kostenfreier Aufenthalt im Ehm Welk-Haus-Garten
  mehr

 

Senioren

November 2020

 

Literaturgruppe der Universität Rostock zu Gast im Ehm Welk-Haus
Lesenachmittage seit 2015 im Frühjahr und Herbst

 

Je älter ich werde und je schwieriger die Lebensumstände sich gestalten, desto mehr achte ich darauf, meine seelische Mitte nicht zu verlieren. So versuche ich bewusst, Freude und Glücksgefühle zu erleben mit Familie und Gleichgesinnten, um in weniger guten Zeiten mich erinnern und davon zehren zu können. Deshalb trat ich vor Jahren dem Seniorenverein der Universität Rostock bei und fand Anschluss an die Gruppe, die Gisela Steiniger 2010 als „Literaturcafé“ gründete und die seit 2015 in regelmäßigen Abständen ins Ehm-Welk-Haus kam.

(Klick vergrößert)

So betrat ich eines Tages im Mai erstmals den roten Klinkerbau an den Molli-Schienen. Es war Liebe auf den ersten Blick. Das lichtdurchflutete ehemalige Wohnzimmer war in ein Blütenmeer verwandelt worden und die Kaffeetafel für unsere Rostocker Literaturgruppe war liebevoll dekoriert. In Bodenvasen und als Tischschmuck: der Flieder und die rote Kastanie, der Schneeball und andere blühende Nachbarn aus dem Garten. Und sie verbreiteten den Duft nach Frühling und frisch gebrühtem Kaffee. Die richtige Atmosphäre für unser Thema „Weshalb macht Lesen uns glücklich?“ Achtzehn Seniorinnen waren wir und hatten doch so ähnliche Erinnerungen und Freuden. Und ich erlebte, wie gut es tut, sich gemeinsam zu erinnern, inmitten eines so schönen Ambientes.

Die Nachmittage im Ehm-Welk-Haus sind etwas Besonderes für uns literaturverliebte Seniorinnen.
Wir lernten starke Frauen aus vergangenen Zeiten kennen, wobei uns die akribische Recherche für die Manuskripte, die professionelle Vortragskunst und oft auch die musikalische Begleitung am Klavier begeisterte. An dieser Stelle muss es unbedingt gesagt werden: Liebe Heidi Greßmann, könnten wir einen Orden, eine Auszeichnung verleihen, du würdest sie bekommen. Du und deine Mitstreiter aus dem Freundeskreis. So bleibt uns nur ein herzliches Dankeschön für viele erlebnisreiche Stunden.

Wie schön, dass du die Brücke geschlagen hast von lese- und musikbegeisterten talentierten Kindern und Jugendlichen bis zu uns Senioren, den dankbaren Zuhörern. Wie schön, dass du uns mitgenommen hast zu Emilie Fontane und Luise Reuter, dass wir Grete Minde und Mathilde Möhring näher kennenlernen durften – echte Frauen an der Seite ihrer schreibenden Männer oder Romanheldinnen vergangener Zeiten. Immer wieder hattest du neue Ideen. Dabei denke ich besonders gerne an „Bror und Karen (Tania) Blixen“ und die Übersetzerinnen skandinavischer Literatur, die uns über ihre Arbeit erzählten. Auch über Tisa von der Schulenburg hätten wir gerne etwas gewusst. Aber Corona macht es vorläufig unmöglich. Vorläufig! Wir bleiben dem Haus auf jeden Fall treu und drücken die Daumen, dass wir bald wiederkommen dürfen.

Heide Niemann-Rabe


22. Sept. 2021
Nachmittagsveranstaltung

Vorgelesen & zugehört

"Komm ins Cafè"

  mehr lesen


Garten.Haus.Offen.

 mehr lesen


Kultur ins Grundgesetz!
Freundeskreis ruft auf zur Unterschrift dieser Petition

mehr lesen

 

 


Externe Veranstaltungshinweise

Literaturhaus Rostock - Peter-Weiss-Haus, Doberaner­ Straße 21

zur Übersicht der Veranstaltungen

Uckermärkische Literaturgesellschaft e.V.

zur Übersicht der Veranstaltungen


Literatur-Link-Tipps

Blogbuster 2020 - Preis für Literaturblogger

zur Website blogbuster-preis.de

Bookster - Bücherblog in Rostock

zur Website booksterhro.wordpress.com



© 2017-2021 by Freundeskreis Ehm Welk e.V. Bad  Doberan. All rights reserved.